Jedesmal wenn Du den Kontakt zum Feind verlierst, schau nach hinten.

Airsoft Team - Kommando Münchhausen


Airsoft Team Kommando Münchhausen [ASTKM] setzt sich aus volljährigen Airsoft-MilSim-Spielern zusammen. Wir wohnen in den Landkreisen Holzminden, Hameln, Höxter, Hildesheim und Hannover, also südliches Niedersachsen. Oberste Priorität hat für uns die legale und sichere Ausübung des Hobbys.

Gegründet 2004 und ständig verbessert - Shut up, grab your gear and follow us!

Field Manual

M4A1 im Look des Sopmod Block 2 des US SOCOM

by Loki

OK, es lässt sich nicht leugnen: Das ASTKM spielt einfach viel zu viel mit amerikanischen Outfits und Waffen herum! Vorzugsweise - wie wohl die meisten Airsoft-Spieler - irgendwie speziell. Unsere beiden teaminternen Projekte sind nicht an irgendwelche Standard-Outfits angelehnt sondern wirken schon sehr SOCOM-lastig.

SOF, Mai 2012, DoD

Nachdem man immer mehr Einheiten des externUS SOCOM flächendeckend mit dem Kit sieht, wird es wohl auch Zeit für mich, in die Welt des SOCOM SOPMOD Block 2 einzusteigen. Mit meinen beiden Waffen (VFC SCAR L & ICS M4) war ich eigentlich immer ganz solide aufgestellt. Mangels Tuning und guter Behandlung sind beide extrem Zuverlässig. Da ich ungerne an funktionierenden Dingen etwas ändere, wurde es nach Jahren endlich mal wieder Zeit für eine Neue.
75th Ranger Reg., Mai 2012, DoD

Zielvorstellung

Ziel ist es, ein M4A1 zu bekommen, das optisch so wenig wie möglich vom Original zu unterscheiden ist. Der Grund dafür ist, das ich häufig Airsoft-Bilder sehe, und mir denke "Gutes Motiv, authentisches Gear, gut fotografiert, sieht echt aus … aber die Waffe!"
Es soll eine Durchschnitts-M4 eines SOCOM-Soldaten (in 2012) sein. Durch die breite Verwendung des SOPMOD Block 2 ist es dabei fast egal, ob diese bei einem Ranger, SF- oder MARSOC-Operator im Einsatz ist. Auch verzichte ich darauf, irgendwelche besonderen Anbauten (MOE oder sonstige) anzubringen - weil es auf einem einzigen Bild zu sehen ist. Zur besseren Verdeutlichung habe ich die NSN zu den jeweiligen Teilen geschrieben und viele Links eingebaut.

75th Ranger Reg., Juli 2012, DoD
Um eine ganz grobe Kitliste zu bekommen waren die Airsoft-Foren ein ganz guter Anhalt. Aber auch die Waffen-Foren, wie externAR15.com, sind für solche Projekte immer wieder eine gute Informationsquelle. Der Teufel steckt im Detail und im Anspruch, wenn es um die Auswahl des richtigen Zubehörteils geht. Es soll so nah wie möglich am Original sein und keine Lösung des einzelnen Operators.
Ich habe mir also nicht ein Bild genommen und genau diese eine SOCOM-M4A1 gebaut, sondern viele Bilder und daraus einen Durchschnitt gebildet.
Also werden Bilder gesucht/gezoomt, Teile identifiziert, dumme Fragen in Foren gestellt und alle bekannten Webseiten/Onlineshops abgegrast um das Teil zu finden, dass dem Original am Nächsten kommt - pay attention to the details! In der Kitiste werde ich versuchen, die Entscheidungen zu begründen, bzw. zu untermauern.
SOF Personal 2012, DoD
Die neue M4A1 soll ein möglichst gutes Ansprechverhalten und eine konstante Leistung über die gesamte Zeit des Spiels zeigen. Wie alle meine ASG soll auch diese M4 ohne Tuning auskommen. Präzision und Zuverlässigkeit geht über Leistung. Jetzt viel Spaß bei meinem Weg/Rezept zur SOPMOD Block 2 M4.

Kitlist & ToDo

KWA 1.5 LMT M4A1, S-AEG

Die Idee war eine äußerlich mitgenommene M4A1 zu kaufen und diese mit den neuen Block-II-Parts wieder aufzuhübschen. Hauptsache die Gearbox war ungeöffnet … Pustekuchen, das war wohl nix. Scheinbar gibt es wenige die meinen 1,5 Joule reichen vollkommen aus und getuned werden muss nicht.
Also blieb nur der tiefere Griff in die Brieftasche und der Kauf einer Neuen. Es sollte etwas mit einem stabilen Body und zuverlässigen Internals werden. Die zeitweise raren externKWA M4A1 mit scheinbar guten Preis-Leistungsverhältnis, erregten meine Aufmerksamkeit. Reviews und persönliche Erfahrungen von befreundeten Spielern gaben den Ausschlag - eine KWA M4A1 mit externLewis Machine & Tools-Markings, 14.5 Zoll-Lauf, ohne Schnick und Schnack aber 2GX-Gearbox zog ein. Da die M4A1 später in Farbe gehüllt wird, spielen die Markings keine große Rolle. LMT ist übrigens der Produzent der Realsteel-MK18-(Gehäuse). Die eigentliche ASG ist auch der größte "Schwachpunkt" des eigenen Anspruches, da durch einige Details zweifelsfrei die Waffe als Airsoft identifiziert werden kann.
KWA LMT M4A1

Daniel Defence RIS 2 in 12.5 Zoll

Beim RIS gibt's keine Diskussion. Die M4A1 der Operator des SOCOM werden mit dem Daniel Defence RIS II M4A1 ausgerüstet. Es handelt sich hierbei um ein freischwingendes System, was die Präzision der (echten) Waffe verbessert. Die Standard-Farbe dieses Teils ist (F)DE, das heißt: (Flat) Dark Earth. Das RIS II ist nicht lackiert, die Farbe kommt von einem Galvanisierungs-Prozess. externMadbull hat hier eine guten Lizenznachbau von externDaniel Defence geliefert. Leider ist in Deutschland das 12.5"-RISII nur in Schwarz zu bekommen. Auch wenn man teilweise M4A1 mit schwarzen RIS 2 auf Bildern sieht, da diese bis ins 3. Quartal 2011 in beiden Farben ausgeliefert wurden, heißt das wieder einmal eine Fernost-Bestellung des externDaniel Defence RIS 2 in 12.5 Zoll in DFE. Die NSN lautet übrigens: 1005-01-547-2624.
Madbull Daniel Defence RIS 2 in 12,5

Outer Barrel & Low Profile Gas Block

Es gibt zahlreiche Outerbarrel von diversen Herstellern, die alle TM-kompatibel sind. Bisher habe ich die Investition gespart (bzw. den 100% passenden noch nicht gefunden), aber bei Zeiten muss noch ein neuer Outer Barrel im Stil des SOCOM (oder Heavy-) Barrel für die M4A1 her. Einige überlegen sich jetzt bestimmt warum - ganz einfach: Der Lauf der KWA entspricht bei der Länge und des Profiles nicht ganz dem 14½" Original und ein einteiliger Außenlauf ist dazu noch deutlich stabiler.

Die RIS 2 gehen bis fast zum Mündungsfeuerdämpfer/Flashhider. Deswegen ist für einen M4-Gasblock mit Irionsight einfach kein Platz mehr, es muss folglich ein Low Profile Gas Block her. Welcher auf den SOCOM-M4A1 verwendet wird war leider nicht endgültig herauszufinden. Es liegt aber die Vermutung nahe, dass es sich um einen MK12 (Mod1) Gasblock von DD oder alternativ um den KAC "Low Profile" handelt. Von der Form sind beide nahezu identisch. Ich habe den externRAS (Low Profile) Gas Block von G&P verwendet.
low profile gasblock

SU-230/PVS — ELCAN Specter DR C1

Scheinbar einen großen Wurf hat externELACN mit seinem Specter DR gelandet. Seit Jahren sieht man (in stark zunehmender Zahl) die DFOV auf den M4. ELCAN steht übrigens für Ernst Leitz Canada und ist damit streng genommen ein Ableger der deutschen Firma LEICA, gehört heute aber zum US Rüstungskonzern Raytheon. Der riesen Vorteil an dieser DR-Optik ist die schnelle Umschaltung zwischen einem RedDot-Visier ohne Vergrößerung und einem Visier mit 4-facher Vergrößerung. Ein passables Review zur Kopie von AABB gibt es bei den externSpartanern. AABB schert sich scheinbar einen Dreck um irgendwelche Copyrights und kopiert sogar die ELCAN-Beschriftung mit. Es handelt